SchülerVZ – Nur das Endergebnis zählt oder Wie mache ich Stalken zu Werbezwecken legal?

Achtung: Dieser Bericht ist mit Vorsicht zu geniessen! Bekanntlicherweise hat StudiVZ und SchülerVZ 40 und mehr Studenten um den Verkehr zu überwachen und Profile zu checken. 40 Studenten x 8 Stunden x Unbekannte Anzahl Klicks; da kommt einiges zusammen! Wie diese Anzahl zu dieser geschönten Statistik beiträgt wird in keinsterweise erwähnt! Es würde mich nicht wundern wenn die ganzen Stalker + die 40 oder mehr Studenten die da angeblich arbeiten ein Drittel des Gesamttraffics ausmachen.

In seiner Reichweitenstatistik für Online-Medien hat die IVW in den Zahlen für den Dezember 2007 erstmals auch das SchülerVZ ausgewiesen, das soziale Netzerk für Schüler. Mit knapp 5,3 Milliarden Seitenabrufen (Page Impressions) schaffte der erst im Februar 2007 gestartete Dienst auf Anhieb den Sprung auf den zweiten Platz, knapp hinter dem Schwesterdienst StudiVZ (5,3 Milliarden Page Impressions). Zum Vergleich: Die drei nächstplatzierten T-Online, mobile.de und Yahoo kommen zusammen auf weniger als 5 Milliarden Page Impressions. weiterlesen auf heise.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: