Abschied von StudiVZ

In diesem Beitrag stellt Spiegel-Online den Austritt einer Web 2.0 Aktivistin dar. Es ist ein Beitrag in 7 Teilen. Sehr interessant und humorvoll geschrieben. Es spiegelt die Verhaltensweisen der Web 2.0 User wieder und ihre Sucht nach StudiVZ.

1. Teil: Mein digitaler Selbstmord

2. Teil: „Was ist passiert??“ werde ich an Tag zwei gefragt

3. Teil: Erste besorgte Anrufe am Tag drei

4. Teil: In der allergrößten Not – am Tag vier – hilft der Account des Bruders

5. Teil: Maßloses Erstaunen am Tag acht: „Du bist jetzt ganz draußen, oder?“

6. Teil: StudiVZ drückt auf die Tränendrüse, erfahre ich an Tag neun

7. Teil: Lang leben die echten Freunde – ist die Erkenntnis am Tag zehn

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: